Highlightbezirk

Berlin - Köpenick

Berlin

„Du bist verrückt, mein Kind, du mußt nach Berlin“

Willkommen in der Metropole mit Herz! Über 12 Millionen Menschen strömen alljährlich nach Berlin. Kein Wunder: Wer Berlin erkundet, durchwandert die Welt. Quirlig wie Istanbul, monumental wie New York und charmant wie Paris: Die deutsche Hauptstadt ist geschichtsträchtig und innovativ, Kultur und Lifestyle, laut und leise, urban und naturnah. Ob Shopping, Kunstgenuss oder Sterneküche: Berlin spielt auf internationalem Niveau. Aber auch Ruhe und Erholung kommen in der pulsierenden Hauptstadt nicht zu kurz – Kenner wissen, wo sie im Grünen und direkt am Wasser entspannen können.

Köpenick

Eine Enklave im Hauptstadttrubel

Im Südosten der Hauptstadt, am Zusammenfluss von Dahme und Spree, eingerahmt von einer einzigartigen Seen- und Waldlandschaft, liegt Köpenick: Berlins hidden champion. Schon zur Bronzezeit wurden hier Burgen gebaut; die Slawen tauften den verwunschenen Ort schließlich „Copnic“: Inselort. Im Mittelalter erhielt Köpenick sein eigenständiges Stadtrecht; seine pittoresk auf einer Halbinsel gelegene Altstadt lässt sich bis heute bewundern. Das Köpenicker Rathaus etwa, erbaut im Stil der Backsteingotik, zählt zu den schönsten Berlins. Hier erbeutete im Jahr 1906 ein Schuster in Verkleidung eines Hauptmanns die gesamte Köpenicker Stadtkasse – ein Streich, der in die Geschichte einging und unter anderem in Carl Zuckmayers unvergesslicher Komödie „Der Hauptmann von Köpenick“ verewigt wurde. Beim Flanieren über die Kopfsteinpflastergassen der Altstadt oder über die Schlossinsel, vorbei am einzigen original erhaltenen Barockschloss Berlins, fühlen Sie sich wie in eine andere Zeit versetzt – und haben gleichzeitig dank einer durchdachten Infrastruktur alle wichtigen Einkaufsgelegenheiten direkt vor Ort. Auch ein reiches kulturelles Programm wird in Köpenick geboten – und wer es doch trubeliger haben möchte, kann die Stadtmitte Berlins jederzeit unkompliziert erreichen.

Einmal durchatmen, bitte!

Hier schlägt Berlins grüner Puls

Leben, wo andere urlauben – und das ganz nah an der City. Köpenicks idyllische Uferlandschaft begeisterte schon Theodor Fontane während seiner „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Mit gleich drei Landschaftsschutzgebieten und ebenso vielen Naturschutzgebieten bringt der Bezirk wirklich alles mit, was es braucht, um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen. Durchstreifen Sie die zahlreichen Kultur- und Gartendenkmale wie den Bellevuepark, den Schlossgarten oder den Marienhain, wandern Sie entlang der Müggelberge, Berlins höchster natürlicher Erhebung, genießen vom Müggelturm aus einen atemberaubenden Blick auf die Stadt oder bestaunen den exotischen Blütenreichtum rund um den Teufelssee. Insgesamt sieben Seen und fast 20 Kilometer Spree, Dahme und Kanäle laden zum Verweilen ein – oder zu einer Tour übers Wasser: Der Yachthafen bietet rund 100 Liegeplätze für Yachten und Boote. Nicht zu Unrecht war das grüne Refugium Köpenick schon im 20. Jahrhundert ein populäres Ziel für große Maler wie Ernst Ludwig Kirchner oder Ernst Oppler: Der Blick auf die reizvollen Wasserläufe und die malerische Natur ist bis heute ein ganz besonderes Erlebnis.

Judith Stahlkopf / Junior Project Developer

// Köpenick: Raus aus dem Alltag – Entschleunigen am Wasser

Für mich ist Köpenick einer der schönsten und entspanntesten Bezirke Berlins.
Ich liebe es, den Tag in einem von den vielen schönen Restaurants in Friedrichshagen ausklingen zu lassen oder an Sommertagen am Wasser zusammen mit meiner Familie die Seele baumeln zu lassen.
Egal zu welcher Jahreszeit… ob im Sommer mit dem Boot die Spree und Dahme entlang oder ein Winter-Spaziergang über den kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt in der Altstadt Köpenick rund um das Schloss… ein Besuch in Köpenick ist für mich immer wie ein kleiner Urlaubstripp.

Zurück

Halten Sie sich auf dem Laufenden

Relevante News

Cookies

Hinweise zur Verwendung von Cookie: Zur fortlaufenden, technischen Verbesserung und optimalen Gestaltung dieser Website verwenden wir sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.

Weiterlesen …